Foto: Annett Poppe, herbstzeitloses.de

Sie sind hier

Projektbüro in Osnabrück ab dem 01.06.2020

25.06.2020   |   In: #BeInterNett

Hatespeech- was ist das und kann man noch etwas dagegen machen?

"#BeInterNett- für ein demokratisches Miteinander im Netz" ist ein Modellprojekt in dem der Rat muslimischer Studierender & Akademiker seit Januar 2020 als Kooperationspartner von Gegen Vergessen - Für Demokratie e.V. (Antragssteller) in Unterstützung von JugendschutzNet fungiert. Das Projekt wird gefördert von der Bundeszentrale für politische Bildung läuft vorerst bis Ende 2021.

Oberthema ist dabei #Hass im Netz, insbesondere aus dem antimuslimischen und religiös begründet extremistischen Spektrum. Junge Menschen, aber insbesondere auch junge MuslimInnen bleiben hier oftmals ohnmächtig zurück. Im Netz versuchen ideologisch motivierte Gruppierungen junge Menschen für ihre Zwecke zu mobilisieren, zu verunsichern oder zu provozieren.

Jungen Menschen will das Projekt ein pädagogisches Angebot in Form einer Coach-Ausbildung anbieten, um im zweiten Schritt selbst als Coaches Handlungsstrategien bzgl. abwertenden Äußerungen im Netz, Selbstschutz und Formen demokratischer Haltung der Peergroup vermitteln zu können.

RAMSA wird hierbei insbesondere seine Expertise in den Feldern #islamfeindlicher Diskriminierung, #religiös begründetem Extremismus, #deutsch-muslimische Identitäten, #interreligiösem Dialog und #Demokratieförderung einbringen. Und auch den Zugang zur Zielgruppe der muslimischen Studierenden zwischen 18 und 30 Jahren erleichtern und die Betroffenenperspektive erfahrbar machen.

Mehr zum Projekt und der Konzeption und vergangengen Veranstaltungen unter www.beinternett.de

Im Projekt arbeitet für den RAMSA e.V. hauptamtlich Ayse Cindilkaya (Dipl. Politikwissenschaftlerin) als wissenschaftliche Referentin. Seit dem 01.06.2020 kann man sie in Osnabrück am Platz der Deutschen Einheit im RAMSA-Projektbüro finden (Sprechstunde n.V.).

Hochschulgruppen und betroffene Studierende und AkademikerInnen sind herzlich dazu eingeladen ins Gespräch zu kommen, ihre Erfahrungen, Bedarfe und Wünsche zu schildern und sich in die Konzeption der Coach-Ausbildung einzubringen oder selbst Coaches zu werden!

Kontakt: beinternett (at) ramsa-ev.de