Sie sind hier

Modul B Diskursanalyse II - Feindbilder und Verschwörungstheorien 04.05.2019

20.05.2019   |   In: Zukunft bilden

RAMSA bietet im Rahmen seines Trainings innerhalb des Projekts "Zukunft bilden!" muslimischen Studierenden safe spaces, in denen sie lernen extremistische Denkweisen und Erscheinungsformen unter MuslimInnen, zu erkennen, dekonstruieren und entgegen treten zu können.

Im Seminar haben sich die TeilnehmerInnen mit dem System der Verschwörungstheorien auseinandergesetzt.

Dabei gingen sie auf die historischen Grundlagen ein, auf deren gegenwärtige Einordnung. Punktuell wurde auf einige zielgruppenrelevante Fallbeispiele eingegangen. Mit dem praktischen Teil wurden die Teilnehmer*innen in die Situation versetzt die gelernten Strategien und Argumente anzuwenden und angeleitet eigene Strategien zu entwickeln. 

Modul B fand am 05.04.2019 im RAMSA Projektbüro in Köln statt.

Hierdurch sollten die Teilnehmer*innen gefördert werden, für ihren individuellen Alltag im Hochschulkontext Vertreter*innen und Sympathisanten extremistischer Ideologien, entgegenzutreten und deren Argumente und Strategien zu dekonstruieren.